Veranstaltungsdetails

Große Vereinswanderung - Die Grabentour bei Reinsberg

Ausschreibung Vereinswanderung

Liebe Vereinsmitglieder,

die Abteilung Wandern lädt Euch alle sehr herzlich zu einer gemeinsamen stimmungsvollen Vereinswanderung durch das als FFH Gebiet geschützte Bobritzschtal bei Reinsberg ein.

An der Wünschmannmühle in Krummenhennersdorf zweigt der in den Jahren 1844-1846 gebaute Wassergraben zur Versorgung der Bergbaumaschinen am IV. und V. Lichtloch des Rothschönberger Stollens ab.  Entlang dieses Grabens führt ein knapp 4 km langer, wunderschöner Weg zum IV. Lichtloch, welches 2019/20 bergmännisch „renoviert“ wurde und jetzt wieder besichtigt werden kann.

Dieser Weg ist der zentrale Teil unserer Wanderung.

Zurück geht es nach Mittagspause und Besichtigung der Anlagen um das IV. Lichtloch auf dem Kastanienweg am Waldrand im oberen Bereich des Tales.

An diesem Tag wollen wir die sportlichen Herausforderungen zugunsten des Zusammenseins mit Familien und Freunden (-innen)  mal bei Seite lassen und uns ganz dem Genuss des gemeinsamen Wanderns hingeben.   Nachfolgend findet Ihr alle für Euch wichtigen Daten:

 

Streckenbeschreibung:

Vom Parkplatz überqueren wir die Straße und erreichen an dem Gelände der Wünschmannmühle vorbeiwandernd den Abzweig des Kunstgrabens von der Bobritzsch an einem kleinen Wehr. Nun geht es am Graben (1905 m verlaufen unterirdisch in sogenannten Röschen), der der Wanderung ihren Namen gab in minimalem Gefälle weiter in den Wald hinein.

Die Bobritzsch sehen wir links von uns immer tiefer liegen. Nach kurzer Zeit verschwindet der Graben in der Felsenbachrösche.  Wir steigen etwas aufwärts und folgen dann im Abstieg dem sogenannten Nymphenbogen der Bobritzsch. Kurz danach erreichen wir die Königsfichten, die unter der Trockenheit der letzten beiden Jahre schon sehr gelitten haben.

Bevor wir das Gelände des V. Lichtloches erreichen, sehen wir noch die Porzellanfelsenrösche.  Am V. Lichtloch wurde zum Betrieb der Förder- und Entwässerungsmaschinen zum ersten Mal Wasser aus dem Graben entnommen.  Paar Meter vom Weg entfernt beginnt die Buchenbornrösche.

Wir wandern weiter an Beiers Ruhe vorbei bis zum Beginn der Reinsberger Rösche.  Hier steigen wir im Tal aufwärts und erreichen den Campingplatz Reinsberg.

Gegen 12.00 Uhr teilen wir unsere Wandergruppe.  Während die eine Hälfte auf dem Campingplatz mit frisch gegrillter Bratwurst, Kartoffelsalat und div. Getränken verwöhnt wird, besichtigt die andere Hälfte in kleineren Gruppen das Ausstellungsgelände des IV. Lichtloches, welches jetzt zum UNESCO Weltkulturerbe der Montanregion Erzgebirge gehört.

Nach 1-1,5 Stunden tauschen die Gruppen.

Zurück geht es am oberen Tal- und Waldrand über die sogenannte Kastanienallee.  Zum Schluss steigen wir noch ein Stück durch den Wald abwärts, vorbei an Wochenendhäuschen und erreichen gegen 15.30-16.00 Uhr wieder den Parkplatz in Krummenhennersdorf.

Die ausgesuchte Route wird bei fast jedem Wetter  begangen, für schlechtes Wetter gibt es keine alternativen Varianten.

Kinderwagen sind sehr eingeschränkt nutzbar. Es wäre besser kleine Kinder in die Trage zu nehmen oder in ein Tragetuch einzubinden.

Wenn das Wetter wider Erwarten so schlecht wird, dass wir nicht gehen können, erhaltet Ihr kurzfristig bescheid.

Termin: 3. Oktober
ca. 10:30 Uhr bis 15:30 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz am Ortseingang von Krummenhennersdorf links aus Richtung Reinsberg kommend, gegenüber der Wünschmannmühle.
Anreise: Wir haben auch dieses Jahr wieder den H6 (Oldtimer) der VGM für die Hinfahrt mit Rolf Baum am Steuer gechartert.
  Der Bus fährt in Coswig am Bahnhof 9.30 ab.
  Ein anderer Bus wird uns am Nachmittag nach unserer Wanderung vom Parkplatz Krummenhennersdorf wieder zurück zum Coswiger Bahnhof bringen (Der H6 ist leider am Nachmittag anderweitig reserviert). Die Buskapazität ist auf 57 Personen begrenzt.
  Bei Anreise mit dem eigenen Auto bildet bitte Fahrgemeinschaften, da die Parkplätze am Treffpunkt begrenzt sind.
Was: Wanderung siehe obere Beschreibung, Länge: 8,5 km, Höhenunterschied 65 m, Gehzeit ca. 3 Stunden
Charakter: leicht, gut begehbare Wanderwege ohne Schwierigkeiten
Start: 10:30 Uhr
wir starten pünktlich
Pausen: Campingplatz Reinsberg/IV. Lichtloch des Rothschönberger Stollens
Rückkehr: wie immer offen
ca. 15:30 Uhr am Parkplatz Krummenhennersdorf
Kosten: Für Mitglieder des SV Elbland ist die Wanderung incl. Mittagessen, 1 Getränk und Besichtigung des IV. Lichtloches außer der Anreise kostenfrei. Vereinsmitglieder zahlen bei Nutzung des Busses eine Fahrtkostenbeteiligung von 6,-€. Nichtmitglieder zahlen für die Teilnahme an der Wanderung 16,-€ (incl. Busnutzung) oder 10,-€ bei eigener Anreise.
Ansprechpartner/Organisation: Thomas Jänicke
Anmeldung: beim Abteilungsleiter
oder
e-Mail: Thomas Jänicke
oder
Telefon (ab 23.09.): 0171-9713742 (Thomas Jänicke)
Anmeldefrist: 29.09., 18:00 Uhr
Teilnehmerzahl max.80 Personen
(sollte die Maximalteilnehmerzahl überschritten werden, haben Vereinsmitglieder den Vorzug)
Coronahinweis: Bitte haltet für die Busfahrt und die Besichtigung des IV. Lichtloches einen Mund- und Nasenschutz bereit.

Ort: Wegführung siehe Einladung

Zurück