Winterwanderung am 24. Februar 2018

von Thomas Jänicke

Unsere  diesjährige  „Winterwanderung“, vorbereitet und geführt von Dietmar, fand am 24. Februar statt. Dietmar hatte zu diesem Event sogar einige Minusgrade bestellt.

Los ging es gegen 8.30 Uhr mit der S-Bahn von Coswig und Radebeul bis Heidenau. Hier Umsteigen in die Müglitztalbahn bis zum Haltepunkt Oberschlottwitz. Achtung !!! Vor dem Aussteigen Haltewunsch-Taste drücken!

Gut gelaunt machten sich hier vom Parkplatz am Bahnhof 14 Wanderfreunde auf den Weg Richtung Liebstadt. Über einen kleinen wenig beschwerlichen Waldweg ging es ca. 2,5 km  aus dem Müglitztal hinaus auf die Höhen zum  „Roten Vorwerk“, heute ein landwirtschaftlicher Hofladen.

Bei einigen Minusgraden und strahlendem Sonnenschein machten wir oben eine kleine Rast. Ein Schluck aus der warmen Thermoskanne und ein kleiner Snack  taten richtig gut.

Weiter ging es Richtung Liebstadt. Schon am Ortsrand wird man begrüßt von der imposanten Kulisse „Schloss Kuckuckstein“, vielen bekannt durch den Zauber-Peter. Das Schloss zeigte sich in beschaulicher Winterruhe und wir zogen weiter leicht bergansteigend nach Berthelsdorf.

Passgenau zur Mittagszeit trafen wir am Landgasthof Berthelsdorf ein. Dietmar hatte mit der Wirtin schon im Vorfeld telefonische Absprachen getroffen, so dass wir uns in dem gemütlichen Gastraum einer ausgiebigen Mittagspause hingeben konnten.

Gut gestärkt machten wir uns am frühen Nachmittag auf den Rückweg. Bei strahlendem Sonnenschein und einem kalten Wind ging es am Ausgang von Berthelsdorf noch ein wenig bergan zum Trebnitzstein mit herrlicher Aussicht zum Geising und zum Kahleberg, bis wir wieder ins Tal hinabstiegen und den Trebnitzgrund erreichten.

Der Trebnitzgrund gehört zu den beliebtesten Naturschutzgebieten des Osterzgebirges. Die hier beheimatete Pflanzen- und Tierwelt wird auf zahlreichen Anschauungstafeln entlang des Weges den Naturfreunden vorgestellt. Das gesamte Tal mit dem sich dahinschlängelnden Trebnitzbach bot uns ein beeindruckendes Naturschauspiel.

Die Wanderung endete wieder in Oberschlottwitz am Haltepunkt der Müglitztalbahn.

Ein rundum gelungener Wandertag mit viel Natur.

aufgeschrieben von Bernd Maudrich

Zurück