Sieg beim Zeitfahren in Louny zur Europäischen Handcycling Serie

von Lars Hoffmann

Nach dem Triathlon Ausflug zum Barockman in Moritzburg im Team mit der 180 km Radstrecke eine Woche vorher, konnte ich noch nicht genau einschätzen wie meine Verfassung sein wird. Daher wollte ich das Zeitfahren in Louny als Leistungstest für den bevorstehenden Weltcup in Emmen nehmen. Das dieser „Test“ zum Sieg gereicht hat freut mich natürlich sehr und zeigt das das Training der letzten Wochen in die richtige Richtung geht.
Somit bin ich nun zweitschnellster Mann im Zeitfahren über die 15 km jemals nach Paralympicsieger Walter Ablinger.

Danke an meine Partner und Unterstützer, Freunde und alle die an mich glauben.  

Es ist Zeit GROSSES zu vollbringen.

Zurück