Neuigkeiten

Nordisches Triple

von

LH-Foto/Lasse Hyllehøj

Die letzten drei Wochen reisten wir für drei verschiedene XTERRA-Rennen durch den Norden. Das erste Rennen fand in Finnland statt, welches ein wirklich schönes Land mit einer faszinierenden Natur ist. Es ging auf dem Rad erst drei Runden á 10 km mit wenigen Höhenmetern durch den Wald. Beim Laufen mussten zwei Runden á 5 km absolviert werden. Die Strecke lag mir und ich hatte richtig viel Spaß bei dem Rennen. Als 3. Altersklassenfrau und 1. Frau meiner Altersklasse kam ich ins Ziel.

Am darauffolgenden Wochenende fuhren wir nach Norwegen. Dieses Rennen kannte ich schon vom letzten Jahr. Die Radstrecke ist 28 km lang und geht quasi nur hoch. Auch auf der Laufstrecke geht es erst 5 km sehr steil hoch und abschließend 5 km wieder runter. Das Ziel war klar: Ich muss es besser machen als letztes Jahr, wo ich 10 km gewandert bin. Es lief wirklich gut und ich konnte als 5. Altersklassenfrau ins Ziel kommen und meine Altersklasse gewinnen.

Foto: XTERRA

Das letzte Rennen diese Saison sollte dann in Dänemark stattfinden. Der XTERRA in Dänemark gehört seit Beginn meiner noch jungen Triathlonkarriere zu meinen Liebsten. Es war das am stärksten besetzte Rennen der „Nordic-Reihe“. Zugleich war es auch eins meiner besten Rennen. Nach den 1,5 km schwimmen, den 497 Stufen zu Wechselzone, den 30 km auf dem Rad, den 10 km laufen und wiederholt 497 Stufen zum Ziel konnte ich als 7. Altersklassenfrau und als zweite in meiner Altersklasse finishen.

Mit diesen wirklich guten Ergebnissen sicherte ich mir außerdem den Sieg in der XTERRA Europatour-Wertung in meiner Altersklasse!

Fotos: XTERRA und LH-Foto/Lasse Hyllehøj

Vielen Dank an den Verein für die Unterstützung.

Viele Grüße, Emily.

Zurück