26. Katzengebirgslauf

von Dietmar Heinrich

Wenn man zum „Katzengebirgslauf“ nach Frauenhain fährt, sagt man in Läuferkreisen, ich fahre zur „Katze“. Das Katzengebirge ist ein leichter, bewaldeter Höhenzug zwischen Großenhain und Elsterwerda.

Ausgeschrieben waren wieder drei Strecken und eine Bambinirunde, einmal um den Sportplatz. Die 2 km – Strecke verlief auf einer Flachstrecke, über Wiesenwege. Die Läufer der 8 km – Runde hatten eine leicht profilierte Strecke zu absolvieren. Dabei wurden die Bahnstrecke Dresden – Berlin und die B101 überquert, bevor die Strecke durch das „Pfeifholz“ zurück nach Frauenhain führte.

Auf der 20 km – Strecke erwartete die Läufer im Pfeifholz, nach ca. 8 km, ein kurzer aber bissiger Anstieg, der sandige Heideberg. Dieser Berg sowie der 196 m hohe Eichberg, geben dem Katzengebirge den eigenwilligen Namen. Acht Läufer und Läuferinnen vom SV Elbland Coswig – Meißen e.V. sind zur „Katze“ gefahren und erreichten folgende Platzierungen unter insgesamt 148 Teilnehmern:

2 km:

Tim Rudolph
Platz 1, AK mU 12
Hannah Rudolph
Platz 1 AK wU 14
Tim Kneisel
Platz 1, AK mU 14
Lara Ilmberger
Platz 2, AK wU 12
Theresa Kneisel
Platz 4, AK wU 12
Max Lehmann
Platz 4, AK mU 10

8 km:

Dietmar Heinrich
Platz 2, AK M 70

20 km:

Jack Berger
Platz 3, AK m35

Zurück