Hohes Niveau auf Bezirksebene

von Maria Gläser

Am 23.06.2018 fuhren wir mit sechs jungen Athleten/-innen nach Zittau zur Regionalmeisterschaft Einzel.

In der AK m10 ging Jules Hempel an den Start, welcher sich durch ein Fotofinish mit einer Zeit von 8,296 sec. in das 50 m Finale kämpfen konnte. Mit 8,46 sec. reichte es dann jedoch nur für den achten Platz. Beim Ballwurf wuchs Jules über sich hinaus und zeigte seine Wurfstärke. Mit einer Weite von 37,50 m holte er sich stolz den Vizemeistertitel.

Eine AK höher starteten Richard Däbler und Friedrich Nordmann. Friedrich konnte sich ebenfalls für das 50 m Finale qualifizieren. Der Finallauf war von den Zeiten sehr eng beieinander. Für Friedrich reichte die Zeit von 7,89 sec. schlussendlich für den siebten Platz.
Beim Schlagball sicherte sich Richard mit einer Weite von 41,00 m Rang drei.

Die Sprungdisziplinen lagen den beiden Jungs auf Grund des wechselnden Windes und immer wieder aufkommenden Böen an diesem Tag nicht. So sprang Richard nur 1,15 m hoch und wurde damit Fünfter. Im Weitsprung schaffte Friedrich 3,85 m und Richard 3,71 m, dies reichte für die Plätze 12. und 15.

Lilly Kunze (w13), welche an diesem Tag als erste Disziplin im Weitsprung antrat und dadurch noch eine windstille Zeit erwischte, konnte in ihrem dritten und ersten gültigen Versuch 4,87 m erspringen und lies damit der Konkurrenz hinter sich. Gleichzeitig konnte sie mit der Leistung ihre Form der letzten Wochen bestätigen. Den Vizemeistertitel holte sich Lilly über die 75 m mit einer Zeit von 10,29 sec. Mit einer Weite von 37,50 m im Ballwurf machte Lilly mit dem dritten Platz ihren kompletten Medaillen-Satz perfekt.

Celin Mähler (w14) hatte anfangs auch beim Weitsprung zu kämpfen, konnte sich aber nach und nach steigern und sprang im sechsten und letzten Versuch 4,50 m und sicherte sich damit noch den dritten Platz auf dem Treppchen. Bei 80m Hürden musste sich Celin mit einer Zeit von 13,92 sec. mit dem unbeliebten vierten Platz zufrieden geben.

Im Speerwurf konnte sich Calvin Hempel (m15) mit einer Weite von 30,29 m den dritten Platz holen.

In der Besetzung Alexa Hanakam, Celin Mähler, Sophia Lehmann und Isabel Walther ging die Staffel der Startgemeinschaft Planeta-Elbland in der wU14 erfolgreich auf Medaillenjagr. Die Staffel erlief sich mit einer Zeit von 53,69 sec. den Vizemeistertitel.

Nach der langen Wettkampfsaison stehen nun die Sommerferien vor der Tür. Wir wünschen allen eine erholsame Zeit.

Zurück