Elbland mit Rekordbeteiligung

von Daniela Hempel

Der erste Wettkampf im Jahr für unseren Nachwuchs findet immer in Großenhain statt. Der SV Elbland Coswig-Meißen e.V. stellte diesmal so viele Teilnehmer wie noch nie.   In den Disziplinen Sprint, Medizinballstoßen, Dreierhopp oder Schlusssprung, Runden- und Staffellauf gingen fast 50 Sportler an die Starts.  Das bedeutet auch für die Betreuer sich gut zu organisieren und möglichst viele helfende Hände dabei zu haben.

Die Jüngsten waren Geburtsjahr 2013 und die meisten von ihnen trainieren erst seit etwa 4 Monaten bei uns. Dennoch wollten alle ihr Bestes geben und hofften auf einen Podestplatz. Das letzte Mal dabei sein durften unsre Athleten des Jahrgangs 2008.

Insgesamt 12 Gold-, 15 Silber- und 11 Bronzeplätze waren unsere Ausbeute, aber auch 20 mal Rang 4 waren dabei.

Die meisten Medaillen sammelten Theodor Maitschke (2013), Ferdinand Däbler (2012), Niklas Domin (2011), Jannis Rentsch (2009), Jules Hempel (2008) und Tim Rudolph (2008). Doch auch die vielen einzelnen Medaillen sorgten für strahlende Kinderaugen und glückliche Gesichter.

Das Wichtigste an dem Tag war Durchhaltevermögen, Freude und Zusammenhalt. Bei so vielen blau-weißen Elblandkids die überall herumflitzten gab es genügend zu beklatschen, anzufeuern, zu motivieren, zu trösten und sich zu freuen.

Die Übungsleiter sind stolz auf die Leistungen ihrer Schützlinge und das Üben hat sich gelohnt.

Danke an alle Helfer und Eltern. Nur gemeinsam ist so ein Tag gut zu schaffen.

Daniela Hempel

Zurück