Neuigkeiten

Ein anderer Sommer (Teil 1)

von

„Sommer ist die Jahreszeit des miserablen Schlittenfahrens“. Da nun der Herbst so langsam sich zum Ende neigt, nehme ich euch nochmal fix in meinen turbulenten und heißen Sommer mit zurück. Trotz der ganzen Situation wollte ich mir die Laune nicht vermiesen lassen und möglichst sportlich aktiv bleiben. Aber lest selbst meine kurze Zusammenfassung:

Der erste Wettkampf, die „Mid Summer Track Night“ (alias 400 Meter gegen Peter) entfiel, so auch leider der Festungslauf in Königstein.

Die Grenzen nach Tschechien konnten jedoch nicht wieder schnell genug geöffnet werden. So ging es einmal die Woche mit dem Rad ins Kofolaland. Pünktlich zum Termin des abgesagten Schlosstriathlons in Moritzburg fanden sich auch einige mutige Triathleten für einen individuellen Trainingswettkampf am Schloss ein.
Mein persönliches Ziel war es schneller als bei der „Schmach im Vorjahr“ bei dem Staffel Halbmarathon zu sein. Das habe ich zum Glück auch geschafft!

Für den ebenfalls ,,abgesagte'‘ Sachsenlauf in Coswig hatten Laufsportfreunde des Sachsenlaufteams als Alternative einen 6,3 km Rundkurs markiert. Der Kurs verlief bis km 2,2 auf der Original-Sachsenlaufstrecke und bot ab dem Seerosenteich auch den Crossläufern die gewünschte Abwechslung. Die Strecke war echt cool. Danke dafür.

In dieser Zeit waren für mich ein Trainingsplan irrelevant, und so motiviere ich mich mit kleinen Abenteuern und Ausflugszielen. So ging es im Juni mit der ,,Rakete'' (welche schon in Bremen zündete) mit dem Rad nach Leipzig. Dort wurden wir von Alex herzlich empfangen!

Auch ein Besuch am Stoppomat in Königstein wurde im Juli nicht vergessen. Es galt weiterhin Sabine vom Thron zu schubsen. Raketen JenTZsch schaffte es immerhin gleich zu ziehen. Wir müssen wohl nochmal ran! Beim Stoppomat in Meißen hingegen herrscht erst mal Ruhe. Die Anlage ist schockierender weise von Fremden abgebrannt worden ....Und wir nach meinen bisherigen Infos wohl auch nicht mehr aufgebaut.

Im Juli gab es dann die ersten ofiziellen Laufwettkämpfe seit langem. So entstand-organisiert vom MSV Meusegast- die Laufserie „Weesensteiner Berglauf“. Gesucht wurde hier der Weesensteiner Bergkönig /Bergkönigin. Hierzu gab es 3 Termine und bei jedem galt es 2x die ca. 3 Kilometer Berglauf zu absolvieren, im Einzelstart.

Beim ersten Wettkampf war ich zwar als erster oben aber am Ende dann doch auf Rang 3. Der Wettkampf Nr. 2 musste arbeitsbedingt entfallen. Doch der 3. und letzte Lauf ließ nicht lange auf sich warten. So ging es zur letzten Runde der Berglauf Trilogie und ich konnte mir den 3. Platz sichern.

Am Abend ging es flott in den ,,Flieger'' nach Doh(n)a zur Paarlauf ,,WM''. Der Jetlag war deutlich zu spüren. Dennoch ging es am 1.8. mit meinem gefiederten Freund (es ist nicht Felix) bei typischen Temperaturen für diesen Ort von über 30 Grad an den Start.
Gestartet wurde in der „2.Welle“. Die Wechsel erfolgten kontaktlos und es galt überholen ohne einzuholen (Überholverbot) auf der 400m Schulhof runde. Am Ende konnten wir („Vogel fliegt, Fisch schwimmt , Robbe rollt.“ ) uns einen 2. Gesamtplatz hinter dem Fischer/Schulze Duo (ebenfalls Deutschland) sichern. Die Orga der Berliner vom ABC Zentrum Berlin e.V. war wie immer top!

Mitte August ging´s dann zum Abenteuer Stoneman. Nun aber auf den breiteren Reifen mit Matze, einem ehemaligen Kommilitonen. Gemeinsam hatten wir viel Spaß, top Wetter und trafen viele Leute unterwegs. Gerade die Trails auf dem Rabenberg waren eine gute Abwechslung.
Da wir immer erst recht Spät starteten, entschieden wir uns die 162 Kilometer und 4400 Höhenmeter Strecke an zwei Tagen zu fahren. So war am Morgen auch noch Zeit für eine kurze Sonnenaufgangswanderung. Am Ende jedes Tages wurde Halt bei Familie Bleyl gemacht. Vielen Dank für die Verpflegung! Wir kamen super ohne Defekte durch.

Und auch der Sparkassencup lief im August wieder an! So ging es am 21.08. nach Seerhausen zu Peter´s erstem Wettkampf 2020. Am Ende gab es nach hitzebedingter Streckenkürzung Gold für Peter und ich konnte Silber erlaufen!

Demnächst dann der zweite Teil: „Sommer, Sonne, Kaktus“, dann auch mit den Triathlon´s - seid gespannt und bleibt gesund und munter!

Euer Robin!

Zurück